Aktuelle Forschungsthemen, Promotionen

Die aktuellen und abgeschlossenen Arbeiten im Promotionskolleg MENSCHEN IN RÄUMEN repräsentieren die thematische Vielfalt und die Schwerpunkte der Forschung. Zugleich inspirieren sie künftige Forschungsthemen mit neuen Denkanstößen. Das Kolleg ist und bleibt offen für Anregungen aus Wissenschaft und Praxis.

Aktuelle Forschungsthemen

  

Büros

Etwa 50 % aller Arbeitsplätze hierzulande befinden sich bereits in Büros. Zugleich wächst die Bürofläche jährlich um fast 3 Millionen Quadratmeter. Die Gebäude sind zunehmend energieeffizient, automatisiert und schließlich auch zertifiziert. Oft jedoch kollidiert die sichtbare, hörbare und spürbare Umwelt mit den Bedürfnissen und Erwartungen der dort arbeitenden Menschen. Sie verbinden moderne, attraktive und normgerechte Bürolandschaften mit Unbehagen, Störung, Verlust der Privatsphäre, Ablenkung und Stress. Mit dem Ziel, bessere, passende Konzepte effizient umsetzen zu können, widmet sich das Promotionskolleg diesen Räumen durch unmittelbare Verknüpfung von Psychologie (Mensch) und Bauphysik (Raum).

 ­

Hotels und Restaurants

Die Akustik in Hotels und in Restaurants wurde bislang weder wissenschaftlich noch praktisch hinreichend untersucht. Klassifizierungs- und Zertifizierungssysteme gibt es einige. Die Situation ist aber für Gäste, Hoteliers und Planer gleichermaßen unübersichtlich, da keine publizierten Erkenntnisse vorliegen, auf welcher Basis vorhandene Gestaltungskriterien beruhen. Um in dieser Situation Antworten zu formulieren, wurden bereits Hotelgäste und Hoteliers befragt sowie Messungen und Erhebungen durchgeführt. Aus den bisherigen Ergebnissen geht einerseits hervor, dass gute Akustik den Hotelgästen und Hoteliers gleichermaßen wichtig ist. Andererseits wird Verbesserungsbedarf in der Praxis offenkundig, für den wissenschaftliche Grundlagen erforderlich sind.

 ­

Kitas, Schulen und Hochschulen

Die Schaffung optimaler Bedingungen für das Lernen, Lehren und Leben in Kitas, Schulen und Hochschulen ist eine besonders lohnende Investition in die individuelle und gesellschaftliche Zukunft. Dabei gilt es, Reserven in vielen Bereichen und in integraler Weise zu erschließen. Einen unverzichtbaren Teil der Gestaltung repräsentiert die bauliche und räumliche Umgebung in den Schulgebäuden. Ihre Qualität steht nachweislich in enger und vielfältiger Wechselwirkung zur Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die sowohl spezifische als auch sehr intensive Nutzung der räumlichen Umgebung ist Ausgangspunkt zahlreicher Forschungsfragen hinsichtlich ihres Wirkpotenzials.

Aktuelle Promotionen

  • Dipl.-Ing. Philipp-Martin Dworok
  • M.Sc. Daniela Flemming
  • M.Sc. Isabel Janowsky
  • Dipl.-Psych. Maria Zaglauer

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt  Philip Leistner
Prof. Dr.-Ing.

Philip Leistner

Direktor

Zum Seitenanfang