Ausstellung Wohnen kann (doch) jeder?1

Projektverantwortliche: Sarah Thiel mit Projektgruppe 
Betreuendes Institut: SI, FB Theorien und Methoden, Prof. Dr. Laura Calbet. Dr. Tino Buchholz

Der Wohnungsmarkt ist und bleibt in vielen deutschen Städten angespannt - so auch in Stuttgart. Wohnraum bzw. der Boden ist zum Tauschobjekt renditeorientierter Entwickler: innen verkommen und soziale Aspekte der Stadtentwicklung weichen zunehmend einem Streben nach Gewinnmaximierung. Dies hat zur Folge, dass immer weitere Teile der Bevölkerung erhebliche Probleme haben eine bezahlbare Wohnung zu finden. Die damit einhergehenden und fortschreitenden Verdrängungsprozesse veranlassen besonders kommunale Strategien der Wohnungspolitik in Stuttgart neu zu denken. Ziel der studentisch entwickelten Ausstellung, die im Rahmen des dezentralen Zirkus-Mutter-Erde-Festival 2021 am Stadtacker aufgebaut wurde, war es daher, kommunale Handlungsspielräume in der Wohnungspolitik darzustellen, und einen Wissenstransfer des Diskurses an die Zivilgesellschaft zu leisten.

https://aktion-is-muss.de/

Zum Seitenanfang